Angel Online Shop

Kescher & Reusen kaufen – Fische sicher landen und aufbewahren

Kescher & Reusen sind Must-have-Artikel im Angelsport. Bereits in der Angelprüfung wird man mit dem Unterfangkescher, dem Wattkescher und dem Gaff in Kontakt kommen. Den schließlich ist die Fanghilfe zur Pflichtausrüstung eines jeden Anglers die am Mann geführt werden muss. Eine Anschaffung, bzw. der Kauf ist deshalb unabdingbar. Fischereiaufseher und Wasserschutz schicken einen nach Hause oder verweisen einem sogar dem Gewässer hat man keine Landungshilfe dabei. Die Verordnung regelt meist das Fischerei- und Angelgesetz, je nach Bundesland.

Kescherarten – Vom Klassiker zur Spundwand

Verwendet am besten den Unterfangkescher für Friedfische wie Rotaugen, Rotfedern und Brassen. Aber auch bei Aalen und Angeln auf Raubfische wie Barsche und Hechten findet er gebrauch. Achtet bei Fischfang mit Kunstködern die große Angel- oder Mehrfachhaken besitzen auf einen Kescher mit gummiertem Netz. Beim Fang auf Forellen und Plattfische am besten den Wattkescher verwenden. Beim Hochseeangeln ist der Gaff die beste Landungshilfe. In den letzten Jahren hat sich Kescher weiterentwickelt, so gibt es z.B. extra Karpfenkescher, Teichkescher als auch den Spundwand Kescher als spezielle Art für Kanalangler und Streetfisher. Der Spundwandkescher kann Fische in größerer Höhe landen. Fischgripper kommen beim Angeleinsatz von Hechten zum Einsatz.

Kescher und Reusen

Setzescher- Fangfische hältern

Ein Setzkescher unterscheidet sich von den klassischen Keschern und ist keine Landungshilfe. Der Setzkescher ist röhrenförmig – meist 3 bis 5 Meter lang und bietet genug Platz in der Breite. Der Setzkescher befindet sich vollständig im Wasser und hält meist kleinere lebende Fische, so dass diese nicht Flüchten können. Lebenhälterung unterliegt in Deutschland den

Die Fischreuse - Fische einfach fangen

Die Fischreuse dient zum Fang von Fischen unterschiedlicher Fischarten. Die Fische werden hierbei zum Eingang der Reuse geleitet. Der Reuseneingang besteht aus einem Trichter die Kehle und endet in der ersten Fangkammer. – eine von meistens drei Fankammern. Ein Entkommen der Fische ist dann kaum noch eine Möglichkeit zu fliehen. Reusen werden am Ufer befestigt. Sicherlich sind die Aalreusen und Krebsreusen am populärsten. Für Köderfische zum Fang von Raubfischen wie Hechte oder Barsche werden die Köderfischreusen eingesetzt. Hier auch wieder auf das Fischereigesetz achten.

Zeigt alle 5 Ergebnisse